Fotobuch und Fotoalbum - Geschichte und Vergleich

Das Fotobuch und sein Vorgänger - das Fotoalbum

 

Streng genommen ist ein Fotobuch ein von einem Verlag veröffentlichter Bildband, entweder zu einem bestimmten Thema oder von einem bestimmten Fotografen. Umgangssprachlich hat sich der Begriff jedoch vor allem als Bezeichnung für ein mit eigenen Bildern (und Texten) selbstgestaltetes und professionell gedrucktes Buch durchgesetzt. Das Fotobuch könnte man als eine logische, dem neusten Stand der Technik angepasste Weiterentwicklung des klassischen Fotoalbums anführen. Wenn Sie mehr über die Entwicklungsgeschichte der ersten Fotoalben bis hin zu den heutigen Fotobüchern erfahren möchten, lesen Sie hier weiter.

 

Vom Fotoalbum zum Fotobuch: Über das Sammeln und Konservieren von Erinnerungen

 

Wir Menschen haben das Bedürfnis Erinnerungen zu sammeln und aufzubewahren, sie zu teilen, weiterzugeben und wieder aufleben zu lassen. Das Medium Fotografie eignet sich vielleicht besser als jedes andere, diesem Drang nachzugehen. Die einzelnen Fotografien in Buchform zu speichern, stellte sich relativ früh als eine beliebte und vorteilhafte kulturelle Praktik heraus. Ob früher im Fotoalbum oder heute im Fotobuch, von Seiten und Buchdeckel umgeben, werden die Bilder geschützt,  bleiben auch bei häufiger Besichtigung geordnet und sind trotzdem relativ platzsparend verwahrt. Alternative Aufbewahrungsmöglichkeiten von Fotografien wie Kisten und Schubladen sind im Vergleich unübersichtlicher und weniger praktisch und ästhetisch.

 

Fotobuch Vorgänger: Eine Seite aus einem Fotoalbum von George Kennan (1845-1924) aus den 1870er Jahren (Quelle: New York Public Library)

Fotobuch Vorgänger: Eine Seite aus einem Fotoalbum von George Kennan (1845-1924) aus den 1870er Jahren (Quelle: New York Public Library)

 

19. Jahrhundert: Die ersten Fotoalben

 

Die Tradition der Fotoalben und so auch der Fotobücher geht zurück bis in das 19. Jahrhundert, dem Jahrhundert, in dem die ersten fixierten fotografischen Bilder entstanden. Obwohl sich dank wichtiger technischer Erfindungen und der Industrialisierung bereits in den letzten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts die Amateurfotografie mehr und mehr ausbreitete, konnten sich zu dem Zeitpunkt noch die wenigsten Menschen eine eigene Kamera leisten. Auch war die Benutzung eines Fotoapparats damals um einiges komplizierter als die der heutigen digitalen Kompaktkameras. Aus diesem Grund besaßen die meisten Familien nur von Berufsfotografen erstellte Fotografien, meist Portraitfotografien. Sorgsam wurden diese Abzüge in Fächer von speziell gefertigten Seiten aus Karton und Pappe gesteckt. Hinterher wurden die Seiten in einem edlen Ledereinband zu einem Fotoalbum zusammengebunden. Vielleicht liegt ja bei irgendjemandem aus Ihrer Familie noch eins dieser antiquierten Fotobuch-Vorgänger auf dem Dachboden herum.

 

20. Jahrhundert: Das Fotoalbum als Massenprodukt

 

Immer massentauglicher, sowohl vom Preis her als auch von der Bedienung, wurde das Fotografieren dank wichtiger fototechnischer Erfindungen wie der Handkamera (70er Jahre des 19. Jahrhunderts), des Rollfilms bzw. der Rollfilmkamera (Kodak Nr. 1, 1888) und der Kleinbildkamera (1925 kam die Leica I serienmäßig auf den Markt).

Jeder konnte auf einmal Bilder festhalten und tat es auch. Das Fotografieren wurde zur Alltäglichkeit. Als beliebte Fotomotive, damals wie heute, gelten die Familie, Urlaubsreisen und bestimmte Anlässe wie Hochzeiten und Taufen.

Die immer größer werdende Masse an Fotos wollte natürlich archiviert und präsentiert werden. Das Fotoalbum, ästhetisch aufbereitet, chronologisch sortiert und ausführlich beschriftet, bot sich damals - wie heute das Fotobuch - als eine exzellente Methode an, um das Aufwachsen der Kinder oder die letzte Urlaubsreise zu dokumentieren.

So hat sich ein großer Markt für Fotoalben verschiedenster Art aus der Massenfotografie und dem Bedürfnis, die Fotos zu bewahren und zu präsentieren, entwickelt. In den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts wurden mehr als fünf Millionen Fotoalben jährlich in Deutschland verkauft.

 

21. Jahrhundert: Das Fotoalbum in Zeiten der Digitalfotografie

 

Wie die Digitalkamera in den meisten Lebenslagen und Situationen die analoge Bildtechnik verdrängt hat, so entstanden in den letzen Jahren auch viele neue Wege, die digitalen Fotosammlungen zu präsentieren.

Das digitale Fotoalbum gibt es in Form einfacher Dateiordner oder aufbereitet als Slideshow – Zum Beispiel auf dem Computerdesktop oder in digitalen Fotorahmen für das Wohnzimmer. In den letzten Jahren verbreitete sich außerdem das Fotoalbum in Social Networks immer mehr.

Neben den rein digitalen Darbietungsmöglichkeiten entwickelten sich auch viele Mischformen von analoger und digitaler Fotopräsentation, wie etwa das Fotobuch.

Die Anzahl der verkauften Fotobücher in Deutschland wächst jedes Jahr rasant. Während sich 2007 erst 1,5 Millionen Fotobücher verkauften, waren es 2010 schon 5, 7 Millionen.

Parallel zu den Fotobüchern steigt auch die Anzahl der einzeln ausgedruckten Digitalfotos stetig. Fotos werden von einem digitalen Speichermedium ausgedruckt und wie analoge Bilder in ein Fotoalbum geklebt oder gesteckt. Häufig werden auch die Kommentare auf dem Computer erstellt, ausgedruckt, zurechtgeschnitten und mit den Fotos in einem „altmodischen“ Fotoalbum verewigt.

Das Fotobuch ist jedoch dabei, dem Fotoalbum den Rang abzulaufen. In den letzten Jahren konnte man einen Rückgang der Verkaufszahlen von klassischen Fotoalben beobachten. Vor allem für große, dicke Alben, die Platz für mehr als 100 Fotografien bieten, ist die Anfrage nicht mehr so groß. Fotoalben für bestimmte Anlässe, wie etwa für Hochzeiten oder Geburten, verkaufen sich jedoch weiterhin sehr gut.

Aus den Zahlen kann man den Rückschluss ziehen, dass wir Menschen weiterhin das Bedürfnis haben, „handfeste“ Erinnerungen für das Bücherregal zu besitzen.

 

Tipp: Digital gespeicherte Bilddaten können etwa nach einem bösartigen Virus oder vergessen auf einem überholten Datenträger sehr leicht verschwinden.  Aus diesem Grund raten wir Ihnen, Ihre digitalen Fotos auch analog zu speichern. Ein Fotobuch eignet sich dafür ausgezeichnet, denn es hält ein Leben lang.

 

Das Fotobuch: Völlig neue Dimensionen der ästhetischen Fotopräsentation

 

Ein Fotobuch hat eine äußerst professionelle Erscheinung. Es sieht aus wie ein richtiges Buch aus dem Buchhandel. Für viele Menschen, Sie vielleicht auch, ist ein gedrucktes Buch mit selbstgestaltetem Inhalt eine Besonderheit. Vor einigen Jahren noch lohnte es sich finanziell nur, Bücher in großen Auflagen herzustellen. Dank des digitalen Offset-Drucks ist es nun möglich, Fotobücher auch in einfacher Ausfertigung bezahlbar drucken zu lassen.

 

Fotobuch, Quelle Pixum

Fotobuch, Quelle Pixum

 

Natürlich sind auch kleine Druckauflagen von mehreren Büchern möglich und nicht zu teuer. Sie brauchen also nur einmal ein Fotobuch zu gestalten und können dann für jedes Familienmitglied ein Exemplar zu Weihnachten drucken lassen.

Haben Sie sich erst einmal in die Fotobuch-Software eingearbeitet, können Sie zügig ein oder mehrere Fotobücher erstellen. Die Kreativen unter Ihnen haben dank dieser Programme viele Möglichkeiten ihr Fotobuch zu gestalten - mit ganz anderen Mitteln als die der Fotoalben. Transparente Hintergrundbilder und besondere Rahmeneffekte sind nur einige der Designmöglichkeiten, die eine gute Fotobuch-Software Ihnen zur Verfügung stellt. Dabei müssen Sie nicht auf alte Fotoalbum-Gestaltungsideen verzichten. Eintrittskarten, Geburtsanzeigen und Handzeichnungen können Sie abfotografieren oder einscannen und so in Ihrem Fotobuch verewigen.

Nicht nur in den bekannten Drogerien (sicherlich kennen Sie das Rossmann bzw. Dm Fotobuch) können Sie diese tollen Erinnerungsstücke  produzieren, es ist auch möglich ganz in Ruhe von zu Hause die Fotobücher online zu gestalten und zu bestellen.

Ein weiterer Vorteil  von einem Fotobuch im Vergleich zu einem Fotoalbum ist, dass die Bilder aus Ihnen nicht herausfallen oder verrücken können.

 

Tipp: Haben Sie noch nie ein Fotobuch gestaltet? Probieren Sie es einmal aus. Auch wenn Sie danach wieder zu dem traditionellen Fotoalbum zurückkehren, können Sie von der Auseinandersetzung mit der digitalen Seitengestaltung profitieren. Sie gewinnen einen ganz neuen Blick für das Arrangieren von Bildern.

 

Fotobuch oder Fotoalbum - unser Fazit

 

Für Familien- und Urlaubsfotos eignet sich das Fotobuch genauso gut wie früher das Fotoalbum. Dabei hat das Fotobuch einige Vorzüge, von dem sein Vorgänger nur träumen kann. Das professionelle Erscheinungsbild, die Möglichkeit zur mehrfachen Ausfertigung ein und derselben Fotosammlung und kein lästiges Herausfallen der Bilder mehr – das sind die Vorteile des digital erstellten Fotoalbums, dem Fotobuch!

Diejenigen, die die Kosten für ein Fotobuch scheuen, sollten den von Billige-fotos.de angebotenen Fotobuch Preisvergleich durchführen. Sie werden erstaunt sein, wenn Sie sehen wie groß die Preisunterschiede sind und wenn Sie sehen, dass ein Fotobuch zum Teil schon sehr günstig zu haben ist. Außerdem bieten wir in unserer Kategorie Fotobuch Gutschein jede Menge wertvolle Fotobuch Gutscheine an. Auch diese helfen, ein möglichst günstiges Fotobuch zu erstellen.

 

 

Autor: Anja Solmecke
Anja Solmecke ist die Betreiberin der Internetplattformen billige-fotos.de und piqs.de Als leidenschaftliche Hobby-Fotografin hat sie damit Ihr Hobby zum Beruf gemacht.
Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Fotobücher gedruckt werden? Oder warum die Fotos in manchen Fotobüchern brillanter wirken als in anderen? Oder warum manche Druckverfahren teurer und manche günstiger sind? Die Antworten zu diesen Fragen   zum Artikel
Bevor Sie das fertige Fotobuch in Ihren Händen halten können, gibt es einiges zu tun. Aber keine Sorge, mit unserem Leitfaden zu Ihrem persönlichen Fotobuch werden Sie Schritt für Schritt durch den Prozess geführt. Wenn Sie Fotobücher selbst   zum Artikel
Etwa die Hälfte aller digital erstellten Fotobücher hat einen Urlaubs- bzw. Reisebezug. Das ist kein Wunder, schließlich schießen die meisten Menschen im Urlaub besonders viele Fotos. Damit Ihre Bilder der letzten Reise nicht in irgendeinem   zum Artikel
Die Hochzeitssaison steht in den Startlöchern und ebenso die Saison der Hochzeitsfotobücher. Hier ist eine Checkliste, mit Aspketen, die Sie vor der Hochzeit, während der Hochzeit und nach der Hochzeit beachten sollten, damit Ihr   zum Artikel
Fußball Fotobücher sind der absolute Renner dieses Jahr, nicht zuletzt wegen der Europameisterschaft. Spielen Sie oder Ihre Kinder Fußball oder sind Sie einfach nur großer Fan? Aktiver und passiver Fußball sind beides großartige Hobbys und   zum Artikel
Der Muttertag ist dieses Jahr besonders früh, und zwar genau in einem Monat, den 8. Mai 2016. Es ist also höchste Zeit, dass wir Ihnen ein paar gute Ratschläge für das Erstellen eines Fotobuchs zum Muttertag geben. Ein Fotobuch kann man zu allen   zum Artikel
Die eigene Hochzeit ist ein einzigartiges Erlebnis, an das Sie sich gern und häufig zurückerinnern werden. Halten Sie diesen ganz besonderen Tag in Ihrem Leben in einem hochwertigen Fotobuch zur Hochzeit fest, dann sind die Erinnerungen jederzeit   zum Artikel
Sie wollen das Fotobücher erstellen lernen und suchen ein paar-Einsteiger Tipps? Suchen Sie nicht weiter. Fotobücher sind eine zeitgemäße, edle und praktische Methode, um Ordnung in Ihre persönliche digitale Bilderflut zu bringen. Die   zum Artikel
Ostern besteht aus vielen Traditionen und Bräuchen, traditionellen und modernen, individuellen und welchen, die in fast allen Familien zu finden sind. Alle eignen sich, um als Foto bzw. in einem Fotobuch festgehalten zu werden. Wir verraten Ihnen   zum Artikel
Sie würden gern ein Fotobuch erstellen, befürchten aber, dass die Fotobuch Software zu kompliziert für Sie sein könnte? Diese Sorge können Sie über Bord werfen, nach dem Sie diesen Artikel gelesen haben. Nachdem wir Ihnen den Unterschied   zum Artikel
Die Qualität der einzelnen Bilder spielt in Ihrem Fotobuch eine wichtige Rolle. Ein gutes Foto wird durch die Auswahl des Motivs und Bildkomposition auf der einen Seite und durch die technischen Aspekte wie Schärfe und Kontrast auf der anderen   zum Artikel
Völlig ohne Hilfe das passende Papier für Ihr Fotobuch auszuwählen, könnte ziemlich schwierig werden. Deswegen sollten wir dankbar sein für die Einschränkungen und Hilfestellungen der Fotolabore. Zum Beispiel hängt die Wahl des Fotobuch   zum Artikel
Wenn Sie den Buchdeckel für Ihr Fotobuch auswählen, ist die erste Entscheidung, die Sie treffen sollten, entweder die für ein Softcover oder die für ein Hardcover. Beide Arten von Einbänden haben ihre Vorzüge, die im Folgenden aufgeführt   zum Artikel
Die Bindung, wie bereits der Name verdeutlicht, hält die Seiten eines Buchs zusammen. Die Wahl der passenden Bindung für Ihr Fotobuch sollte gut überlegt sein. Je nachdem, ob Sie sich für eine Rückenstich-, Klebe-, Klemm- oder eine andere   zum Artikel
Wir wissen, dass es oft einfach nicht schnell genug gehen kann, bis das selbst gestaltete Fotobuch endlich in Ihren Händen liegt. Ob Sie Ihr Werk nun für eine Präsentation oder einen anstehenden Geburtstag benötigen oder Sie einfach die pure   zum Artikel
In diesem Artikel widmen wir uns den verschiedenen Formaten von Fotobüchern, sprich den gängigen Seitenverhältnissen und Größen. Zu diesen beiden Format-Aspekten wollen wir Ihnen hier kostbare Entscheidungshilfen bieten. Eins schon einmal   zum Artikel
Ob Venedig, Rio de Janeiro oder Köln: An Karneval wimmelt es nur so von fotowürdigen Motiven - doch wie hält man diese am besten fest? Bald ist Karneval, und wer das bunte Treiben dieses Jahr hinter der Kamera erleben möchte, der sollte diesen   zum Artikel
Streng genommen ist ein Fotobuch ein von einem Verlag veröffentlichter Bildband, entweder zu einem bestimmten Thema oder von einem bestimmten Fotografen. Umgangssprachlich hat sich der Begriff jedoch vor allem als Bezeichnung für ein mit eigenen   zum Artikel
Mit einem Fotobuch kann man das ganze Jahr über jemanden eine Freude machen. Doch ein Fotobuch zu Weihnachten (2015) verschenken, ist immer eine gute Idee. Denn zum einen gibt es vor den Festtagen besonders tolle Rabatt- und Gutschein-Aktionen. Und   zum Artikel
Nichts ist peinlicher, als jemandem an Weihnachten zu beichten, dass ein für ihn bestimmtes Geschenk nicht mehr rechtzeitig angekommen ist. Und wer glaubt, die Lieferzeiten zu Weihnachten seien eher kürzer als üblich, wird an Heiligabend   zum Artikel
Weihnachten naht und Sie wollen dieses Jahr besonders originelle Fotogeschenke unter den Baum legen? Sie wollen also Ihrer Oma nicht schon wieder einen Fotokalender mit den schönsten Fotos der Enkel schenken? Die Wände Ihrer Verwandten und Freunde   zum Artikel