Hochzeitsfotobücher vorbereiten – vor, während und nach der Hochzeit

Hochzeitsfotobücher – fangen Sie früh genug mit der Planung an!

 

Die Hochzeitssaison steht in den Startlöchern und ebenso die Saison der Hochzeitsfotobücher.

Hier ist eine Checkliste, mit Aspketen, die Sie vor der Hochzeit, während der Hochzeit und nach der Hochzeit beachten sollten, damit Ihr Hochzeitsfotobuch so wird, wie Sie es sich vorgestellt haben.

 

Hochzeitsfotobücher vorbereiten – vor der Hochzeit

 

1. Wählen Sie einen Hochzeitsfotografen aus!

 

Heutzutage engagieren viele Paare einen professionellen Hochzeits-Fotografen. Das garantiert natürlich technisch einwandfreie Fotos. Vielleicht haben Sie in Ihrem Freundeskreis aber auch einen motivierten Hobbyfotografen, der Ihnen seine Dienste quasi zur Hochzeit schenkt. Dadurch sparen Sie erstens Geld und zweitens fühlen sich Sie und die Gäste vielleicht wohler, wenn ein bekanntes Gesicht sich mit einer Kamera nähert. Für wen Sie sich auch entscheiden, sprechen Sie vor der Hochzeit mit ihm ab, was Sie für Vorstellungen und Wünsche haben. Ein Profi lässt sich vielleicht ungern reinreden, aber immerhin geht es um Ihre Hochzeit. Motive, Stil, etc. der Fotos sollten Ihren Vorstellungen entsprechen, das sollte auch der erfahrenste Hochzeitsfotograf respektieren.

Um eine möglichst große Auswahl an verschiedenen Perspektiven auf Ihr Hochzeitsfest und Fotos unterschiedlicher Stile zu erhalten, können Sie einen Profi-Fotografen und dazu einen Amateur-Fotografen aus Ihrem Bekanntenkreis anheuern. Viele Gäste werden ohnehin eine Kamera dabei haben und Ihnen hinterher sicherlich auch liebend gern gelungene Aufnahmen zukommen lassen.

Eine ebenso klassische wie spaßige Hochzeits-Tradition ist es, Einweg-Kameras auf den Tischen zu verteilen. Hochzeitsgäste lieben es auch in digitalen Zeiten noch, Überraschungsfotos für das Hochzeitspaar zu machen, die erst Tage oder Wochen nach der Hochzeit zu sehen sein werden. Diese Fotos müssen Sie für Ihr Fotobuch dann allerdings noch digitalisieren (lassen).

 

2. Machen Sie sich Gedanken über das Format Ihres Hochzeitsfotobuchs!

 

Suchen Sie sich schon vor Ihrer Hochzeitsfeier ein Fotobuch-Format aus. Wenn Sie Maße und Seitenanzahl Ihres Fotobuchs schon bevor es los geht in etwa vor Augen haben, können Sie dem Fotografen sagen, ob Sie bevorzugt Bilder im Hochformat oder im Querformat wünschen. Soll es ein dickes Buch werden, kann der Fotograf möglichst vielseitig fotografieren, das Hochzeitspaar auf Schritt und Tritt verfolgen, Details aufnehmen, jeden Gast portraitieren etc. Im Zweifel weisen Sie den Fotografen darauf hin, dass er darauf achten soll, Motive immer im Querformat und im Hochformat festzuhalten.

 

Hochzeitsfotobücher

Fotos im Hochformat eignen sich gut für hochformatige Hochzeitsfotobücher (Foto: Cewe)

 

3. Seien Sie Ihr eigener Fotolocation-Scout!

 

Sich über Blumen, Dekoration, Räumlichkeiten, die Hochzeitstorte etc. Gedanken zu machen, bereitet manchen Paaren ebenso viel Freude wie die eigentliche Feier. Während Sie sich in dem Gestaltungsfieber befinden, überlegen Sie zwischendurch immer mal wieder, wo, wie, mit wem und mit welcher Deko gute Fotomotive für Hochzeitsfotobücher gemacht werden könnten. Teilen Sie dies Ihrem Fotografen mit! Gerade kleine, aber wichtige Details wie der Ring, der Brautstrauß, die individuelle Tischdeko, die Schuhe des Brautpaares usw. eignen sich für Close-up Aufnahmen, die hinterher vollformatig im Fotobuch richtig gut zur Geltung kommen.

 

Hochzeitsfotobuch

Der Hochzeitsring groß in Szene gesetzt. Auch so ein Motiv eignet sich für Hochzeitfotobücher (Foto: „Liebesbeweis…“, Piqs.de)

 

Hochzeitsfotobücher vorbereiten – während der Hochzeit

 

4. Vertrauen Sie Ihrem Fotografen!

 

Der Hochzeitstag steht an und ganz ehrlich, Sie haben sicherlich besseres zu tun, als sich den ganzen Tag Gedanken über das anstehende Fotobuch zu machen. Da Sie bereits alles Wichtige mit dem Fotografen abgesprochen haben, vergessen Sie Ihr Erinnerungsprojekt für einen Tag und genießen Sie die Feier und die Aufmerksamkeit in vollen Zügen. Ein Problem, das sich in den letzten Jahren durch das ganze Social Networking herangeschlichen hat, ist, dass man vor lauter Fotografieren und Teilen vergisst zu leben und zu genießen. Machen Sie diesen Fehler besonders an dem heutigen Tage nicht. Vertrauen Sie Ihrem Fotografen und vergessen  Sie das Thema Hochzeitsfotobücher für kurze Zeit.

 

Hochzeitsfotobücher

Kümmern Sie sich an Ihrem großen Tag lieber um Ihre Gäste anstatt um Hochzeitsfotobücher. (Quelle: Cewe)

 

Hochzeitsfotobücher erstellen – nach der Hochzeit

 

5. Finden Sie einen passenden Fotobuch-Anbieter!

 

Wenn Sie einen Ihnen bereits bekannten Fotobuch-Anbieter für Ihr großes Projekt in Anspruch nehmen wollen, hat  das den Vorteil, dass Sie mit der Software vertraut sind, Sie die Möglichkeiten und Grenzen kennen. Auch die Qualität kennen Sie. Wenn Sie sich aber für einen neuen Dienstleister entscheiden, können Sie möglicherweise von lukrativen Neukunden-Gutscheinen profitieren. Gerade bei dicken Fotobüchern lohnen sich Prozent-Rabatte besonders. Überlegen Sie, was Ihnen wichtiger ist. Wenn Sie einen besonderen Einband wünschen, etwa mit einem Herzfenster oder aus einem besonderen Material wie Filz oder Leder, fallen automatisch einige Anbieter weg. Unser Preisvergleich kann Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen.

 

Romantik-Tipp: Gestalten Sie das Hochzeitsfotobuch zusammen! So können Sie noch einmal gründlich und gemeinsam den schönsten Tag Ihres Lebens reflektieren.

 

6. Füllen Sie Ihr Fotobuch mit System!

 

Machen Sie sich Gedanken über den Aufbau des Fotobuchs. So wird Ihnen erstens das Zusammenstellen der einzelnen Bilder einfacher fallen, zweitens ist es dann auch für Sie und andere interessanter, das Buch hinterher zu durchblättern. Klassischerweise geht man in Hochzeitsfotobüchern chronologisch vor. Der Reihenfolge nach wird der Ablauf eines Tages bebildert geschildert. Doch auch ein anderer Aufbau ist möglich. Die ersten Seiten können mit der Location, der Deko und kleinen Ausschnitte der Frischvertrauten gefüllt werden, das erzeugt Spannung. Danach wird das Brautpaar in Hülle und Fülle  aus jeder Perspektive und bei jeder Gelegenheit auf die Fotobuch-Seiten verteilt und schließlich kommen die Gäste. Die Hauptsache ist: Hochzeitsfotobücher sollten mit System gefüllt werden.

 

7. Dekorieren Sie Ihr Hochzeitfotobuch gewählt!

 

Viele Hersteller haben Designs, Clip-Arts, Hintergründe etc. speziell für Hochzeitsfotobücher in ihrer Software integriert. Schauen Sie sie sich an, vielleicht wollen Sie ja einige der Deko-Elemente für Ihr Fotobuch übernehmen. Natürlich können Sie komplett auf diese Extras verzichten, für manch einen Geschmack sind diese zu kitschig. Fragen Sie sich, ob Sie an Rosenhintergrund und Herzrahmen auch noch in zwanzig Jahren Gefallen finden werden? Sind Sie sich nicht sicher, dann bleiben Sie lieber bei einem möglichst schlichten Design. Wenn Sie sich mit Photoshop, GIMP oder ähnlichen Programmen auskennen und in Bastellaune sind, können Sie auch eigene Cliparts erstellen. Lösen Sie den abfotografierten Hochzeitsring oder Brautschuh von dem Hintergrund und verteilen Sie den ausgeschnittenen Gegenstand auf die Fotobuchseiten.

 

Hochzeitsfotobücher

Blumen- und Herzdekorationen für Hochzeitsfotobücher gefallen nicht jedem. (Quelle: Cewe)

 

8. Lassen Sie Ihr Fotobuch kontrollieren!

 

Wie bei jedem Fotobuch, so auch bei Hochzeitsfotobüchern, sollten Sie die Kontrolle am Ende des Gestaltungsprozesses nicht vergessen. Vier Augen sehen mehr als zwei Augen und sechs oder acht Augen sehen noch mehr.  Rechtschreib- und Kommafehler, Layout-Unsauberkeiten und qualitativ schlechte Bilder haben in einem Fotobuch des wichtigsten Tags Ihres Lebens nichts zu suchen. Benutzen Sie die Vorschau- und Kontrollfunktionen, falls die von Ihnen benutzte Fotobuch-Software so etwas anbietet.

 

Hochzeitsfotobücher erstellen  - unser Fazit

 

Fangen Sie schon vor der Hochzeit an, sich mit Motivideen, Formaten etc. für Ihre Hochzeitsfotos auseinanderzusetzen und lassen Sie Ihren Fotografen von Ihren Wünschen wissen. Während der Hochzeit vergessen Sie Ihr Fotoprojekt und genießen den Tag, Ihren Partner, die Gäste, das Essen, die Musik, das Wetter, die Liebe. Nach der Hochzeit sollten Sie mit System an den Gestaltungsprozess herangehen. Die Reihenfolge der Fotos, gut durchdachte Gestaltungselemente und eine gründliche Kontrolle hinterher sind wesentliche Aspekte, die es bei dem Erstellen der Hochzeitsfotobücher zu beachten gilt.

Wenn Sie noch mehr Gestaltungs-Tipps für Ihr Hochzeitsfotobuch lesen wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Artikel mit neuen Ideen für besondere Hochzeitsfotobücher.

 

Hochzeitsfotobücher - Fotonachweise:

 

Bild 1,3 und 4: Cewe

Bild 2: Robert Gaadt: „Liebesbeweis…“, CC-Lizenz (BY 2.0), piqs.de.

Autor: Anja Solmecke
Anja Solmecke ist die Betreiberin der Internetplattformen billige-fotos.de und piqs.de Als leidenschaftliche Hobby-Fotografin hat sie damit Ihr Hobby zum Beruf gemacht.
Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Fotobücher gedruckt werden? Oder warum die Fotos in manchen Fotobüchern brillanter wirken als in anderen? Oder warum manche Druckverfahren teurer und manche günstiger sind? Die Antworten zu diesen Fragen   zum Artikel
Bevor Sie das fertige Fotobuch in Ihren Händen halten können, gibt es einiges zu tun. Aber keine Sorge, mit unserem Leitfaden zu Ihrem persönlichen Fotobuch werden Sie Schritt für Schritt durch den Prozess geführt. Wenn Sie Fotobücher selbst   zum Artikel
Etwa die Hälfte aller digital erstellten Fotobücher hat einen Urlaubs- bzw. Reisebezug. Das ist kein Wunder, schließlich schießen die meisten Menschen im Urlaub besonders viele Fotos. Damit Ihre Bilder der letzten Reise nicht in irgendeinem   zum Artikel
Die Hochzeitssaison steht in den Startlöchern und ebenso die Saison der Hochzeitsfotobücher. Hier ist eine Checkliste, mit Aspketen, die Sie vor der Hochzeit, während der Hochzeit und nach der Hochzeit beachten sollten, damit Ihr   zum Artikel
Fußball Fotobücher sind der absolute Renner dieses Jahr, nicht zuletzt wegen der Europameisterschaft. Spielen Sie oder Ihre Kinder Fußball oder sind Sie einfach nur großer Fan? Aktiver und passiver Fußball sind beides großartige Hobbys und   zum Artikel
Der Muttertag ist dieses Jahr besonders früh, und zwar genau in einem Monat, den 8. Mai 2016. Es ist also höchste Zeit, dass wir Ihnen ein paar gute Ratschläge für das Erstellen eines Fotobuchs zum Muttertag geben. Ein Fotobuch kann man zu allen   zum Artikel
Die eigene Hochzeit ist ein einzigartiges Erlebnis, an das Sie sich gern und häufig zurückerinnern werden. Halten Sie diesen ganz besonderen Tag in Ihrem Leben in einem hochwertigen Fotobuch zur Hochzeit fest, dann sind die Erinnerungen jederzeit   zum Artikel
Sie wollen das Fotobücher erstellen lernen und suchen ein paar-Einsteiger Tipps? Suchen Sie nicht weiter. Fotobücher sind eine zeitgemäße, edle und praktische Methode, um Ordnung in Ihre persönliche digitale Bilderflut zu bringen. Die   zum Artikel
Ostern besteht aus vielen Traditionen und Bräuchen, traditionellen und modernen, individuellen und welchen, die in fast allen Familien zu finden sind. Alle eignen sich, um als Foto bzw. in einem Fotobuch festgehalten zu werden. Wir verraten Ihnen   zum Artikel
Sie würden gern ein Fotobuch erstellen, befürchten aber, dass die Fotobuch Software zu kompliziert für Sie sein könnte? Diese Sorge können Sie über Bord werfen, nach dem Sie diesen Artikel gelesen haben. Nachdem wir Ihnen den Unterschied   zum Artikel
Die Qualität der einzelnen Bilder spielt in Ihrem Fotobuch eine wichtige Rolle. Ein gutes Foto wird durch die Auswahl des Motivs und Bildkomposition auf der einen Seite und durch die technischen Aspekte wie Schärfe und Kontrast auf der anderen   zum Artikel
Völlig ohne Hilfe das passende Papier für Ihr Fotobuch auszuwählen, könnte ziemlich schwierig werden. Deswegen sollten wir dankbar sein für die Einschränkungen und Hilfestellungen der Fotolabore. Zum Beispiel hängt die Wahl des Fotobuch   zum Artikel
Wenn Sie den Buchdeckel für Ihr Fotobuch auswählen, ist die erste Entscheidung, die Sie treffen sollten, entweder die für ein Softcover oder die für ein Hardcover. Beide Arten von Einbänden haben ihre Vorzüge, die im Folgenden aufgeführt   zum Artikel
Die Bindung, wie bereits der Name verdeutlicht, hält die Seiten eines Buchs zusammen. Die Wahl der passenden Bindung für Ihr Fotobuch sollte gut überlegt sein. Je nachdem, ob Sie sich für eine Rückenstich-, Klebe-, Klemm- oder eine andere   zum Artikel
Wir wissen, dass es oft einfach nicht schnell genug gehen kann, bis das selbst gestaltete Fotobuch endlich in Ihren Händen liegt. Ob Sie Ihr Werk nun für eine Präsentation oder einen anstehenden Geburtstag benötigen oder Sie einfach die pure   zum Artikel
In diesem Artikel widmen wir uns den verschiedenen Formaten von Fotobüchern, sprich den gängigen Seitenverhältnissen und Größen. Zu diesen beiden Format-Aspekten wollen wir Ihnen hier kostbare Entscheidungshilfen bieten. Eins schon einmal   zum Artikel
Ob Venedig, Rio de Janeiro oder Köln: An Karneval wimmelt es nur so von fotowürdigen Motiven - doch wie hält man diese am besten fest? Bald ist Karneval, und wer das bunte Treiben dieses Jahr hinter der Kamera erleben möchte, der sollte diesen   zum Artikel
Streng genommen ist ein Fotobuch ein von einem Verlag veröffentlichter Bildband, entweder zu einem bestimmten Thema oder von einem bestimmten Fotografen. Umgangssprachlich hat sich der Begriff jedoch vor allem als Bezeichnung für ein mit eigenen   zum Artikel
Mit einem Fotobuch kann man das ganze Jahr über jemanden eine Freude machen. Doch ein Fotobuch zu Weihnachten (2015) verschenken, ist immer eine gute Idee. Denn zum einen gibt es vor den Festtagen besonders tolle Rabatt- und Gutschein-Aktionen. Und   zum Artikel
Nichts ist peinlicher, als jemandem an Weihnachten zu beichten, dass ein für ihn bestimmtes Geschenk nicht mehr rechtzeitig angekommen ist. Und wer glaubt, die Lieferzeiten zu Weihnachten seien eher kürzer als üblich, wird an Heiligabend   zum Artikel
Weihnachten naht und Sie wollen dieses Jahr besonders originelle Fotogeschenke unter den Baum legen? Sie wollen also Ihrer Oma nicht schon wieder einen Fotokalender mit den schönsten Fotos der Enkel schenken? Die Wände Ihrer Verwandten und Freunde   zum Artikel