Fotokalender von Photobox im Test

Im Jahr 2000 gegründet ist Photobox heute ein wichtiger Player im Online-Fotoservice-Markt. 30 Millionen Mitglieder in 19 europäischen Ländern vertrauen inzwischen auf die Produkte des Anbieters. Und diese vielen Mitglieder fordert Photobox sogar aktiv zur Einbringung von Ideen und Verbesserungsvorschlägen auf. Wir wollten uns von dieser Erfolgsgeschichte allerdings nicht beirren lassen und haben ausführlich den Fotokalender von Photobox getestet. Ob der Fotoservice auch uns überzeugen konnte, erfahren Sie in unserem Testbericht. Interessiert es Sie zudem, wie der Fotokalender von Photobox im Preisvergleich abschneidet, dann nutzen Sie unsere kostenlose Preissuchmaschine für Fotoprodukte. Weitere Testberichte zu Fotokalender Anbietern finden Sie unter diesem Link.

 

FAZIT für EILIGE:

Der Fotokalender von Photobox überzeugt durch eine Vielzahl an originellen Modellen und einen tollen Editor mit umfassenden Bearbeitungsmöglichkeiten. Auch die Qualität des Fotokalenders stimmt – das Papier ist fest und der Druck leuchtend und scharf. Nur Kleinigkeiten haben wir zu bemängeln: Der Unterschied zwischen den Kalendertypen könnte klarer gekennzeichnet sein, sodass die Produktauswahl leichter fällt. Auch eine Rückgängig-Funktion im Editor haben wir vermisst.

 

Hier finden Sie eine Übersicht mit interessanten Photobox Gutscheinen:

 
 

Fotokalender von Photobox – das Angebot

 

Ich finde den Fotokalender von Photobox oben im Menü unter „Kalender“. Weiterhin kann ich wählen zwischen: 

  • Fotokalender A3 & A4
  • Fotokalender A3 Premium
  • quadratischer Fotokalender Premium
  • Foto-Klappkalender, Tischkalender
  • Tischkalender Premium
  • Terminkalender
  • Terminkalender Premium
  • Küchenkalender
  • Familienkalender
  • Fotokalender Collage.
 

Fotokalender von Photobox Start

 

Da ich mich nicht sofort entscheiden kann, klicke ich allgemein auf „Kalender“. Ich gelange auf eine Seite, wo die Kalender nach Größe sortiert anzeigt werden. Unter jedem Fotokalender von Photobox steht eine Produktinfo mit einigen Details in Stichpunkten sowie der Preis. Das ist einerseits vorbildlich, aber andererseits verwirrend. Denn wodurch unterscheidet sich nun der Premium-Fotokalender in A3 von der Standard-Version? Was rechtfertigt den höheren Preis des Premium-Fotokalenders, wenn ich doch bei der Standard-Version sogar 37 Bilder einfügen und aus sechs Modellen wählen kann? Am Papier kann es nicht liegen, denn beide Kalender werden auf beschichtetes Premium-Papier mit einer Stärke von 250g/m² gedruckt.

 

Fotokalender von Photobox Auswahl

 

Ich scrolle weiter runter, um zu sehen, was sich hier noch für Infos verbergen: Den Fotokalender von Photobox kann ich auch als Themenkalender gestalteten, d.h. Hintergründe bezüglich bestimmter Themen wie Astrologie, Obst&Gemüse und Jahreszeiten wählen. Zudem habe ich die Möglichkeit, sogenannte „Photodays“ einzufügen, d.h. einzelne Tage im Kalendarium mit kleinen Fotos und Texten hervorzuheben.

 

Fotokalender von Photobox – die Erstellung

 

Ich entscheide mich für den Standard Fotokalender von Photobox in A3 - der Bestseller des Anbieters. Wenn ich auf „jetzt erstellen“ klicke, gelange ich endlich auf eine Seite, wo mir der Unterschied zwischen Standard- und Premium-Kalender erklärt wird: Es sind die größer gedruckten Bilder des Premium-Kalenders, die die € 3,- Preisunterschied erklären. Dadurch ist das Kalendarium beim Premium-Kalender natürlich entsprechend kleiner, sodass ich hier keine „Photodays“ einfügen kann. Diese Option möchte ich aber gerne ausprobieren und bleibe daher bei dem Standard-Kalender.

 

Fotokalender von Photobox Premium-Option

 

Ich klicke auf „Jetzt erstellen“ und es erscheint ein Balken auf der Bildschirmmitte mit dem Hinweis „Studio lädt“. Drei Sekunden später befinde ich mich im Editor. Hier werden mir die ersten zwei Schritte angezeigt.

 

Fotokalender von Photobox - frei wählbarer Stratmonat

 

Ich beginne die Erstellung mit der Wahl des Startmonats, den ich frei bestimmen kann. Durch den unbestimmten Startmonat ist der Fotokalender von Photobox nicht nur ein gutes Geschenk für den Jahreswechsel, sondern auch eine schöne Aufmerksamkeit zum Muttertag, zu Geburtstagen, Jahrestagen etc.

 

Mein Kalender soll im Mai beginnen. Danach folge ich Schritt zwei und entscheide ich mich für ein Modell: Bei den Modellen stehen mir Classic, Graphische Muster, Struktur, Farben, Reisen, Baby, Kinder, Muster, Großeltern, Tiere, Astrologie und Obst & Gemüse zur Wahl. Doch damit ist es noch nicht getan. Die meisten Modelle umfassen 2 oder 3 weitere Gestaltungsmöglichkeiten. Das finde ich klasse, die Modelle sind auch wirklich kreativ, wie z.B. das Katzenmodell.

 

Fotokalender von Photobox Modelle

 

Ich möchte den Fotokalender von Photobox mit dem Modell Farben – Regenbogen gestalten.  Hier hat jedes Kalenderblatt eine andere Regenbogenfarbe als Hintergrund. Als ich auf „weiter“ klicke, sehe ich im Editor ein leeres Kalenderblatt – die Titelseite. Links wechsele ich zwischen den Monaten. Rechts habe ich über den grünen Button die Möglichkeit, meine Fotos hochzuladen. Auf der Übersichtsseite hatte ich erfahren, dass bis zu 37 Fotos in den A3 Standard Fotokalender von Photobox passen. Leider werde ich hier nicht noch einmal erneut darauf hingewiesen. Vermutlich kann ich 1 Bild für den Titel verwenden und für jeden Monat 3 weitere Bilder.

 

Fotokalender von Photobox leerer Kalender

 

 

Fotokalender von Photobox - der Foto Upload

 

Jetzt lade ich meine Fotos vom PC in das Programm. Die Bilder landen sofort in meinem temporären Foto-Ordner. Ich kann die Bilder, die ich verwenden möchte einzeln per Mausklick oder „alle“ über den orangefarbenen Button auswählen. Es erscheint der Hinweis, ich solle die Fotos am besten nach der Reihenfolge sortieren, in der sie später erscheinen sollen. Später werde ich sehen, dass dies aber nicht zwingend notwendig ist. Man muss sich also hier noch nicht für eine Abfolge der Bilder entscheiden.

 

Fotokalender von Photobox Upload

 

Ich klicke auf „alle“ und dann auf den grünen Button „Zurück zum Kalender“. Links über die senkrechte Leiste kann ich den zu bearbeitenden Monat auswählen und rechts ein Foto auf die leere Bildfläche ziehen, wo es automatisch passend eingefügt wird. Wenn ich auf das Bild klicke, habe ich weitere Optionen. Der rote Smiley zeigt mir an, dass die Auflösung für den Fotokalender unzureichend ist, d.h. ich muss mein Bild kleiner darstellen, damit es in guter Qualität gedruckt werden kann. Doch zunächst sehe ich mir die zusätzlichen Bearbeitungsoptionen an, indem ich auf das Symbol mit dem Bild und dem kleinen Stift klicke.

 

Fotokalender von Photobox Auflösung

 

 

Es öffnet sich ein neues Fenster, über das ich mein Bild individuell nachbessern kann. Folgende Werkzeuge stehen mir zur Wahl: Verbessern, Effekte, Wärme, Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Schärfe, Rote Augen, Aufhellen und Trüben. Ich bin begeistert von diesen tollen Möglichkeiten.

 

Fotokalender von Photobox Bildbearbeitung

 

Fotokalender von Photobox - mehr als ein Foto pro Seite

 

Weil die Qualität meines Bildes nicht ausreichend ist, möchte ich mehrere Bilder auf einer Seite darstellen. Dafür klicke ich auf den Button „Foto hinzufügen“.

Mein erster Versuch, zwei Fotos nebeneinander darzustellen, scheitert. Denn jetzt verdeckt das zweite Bild teilweise das erste. Ich muss wohl zunächst das erste Bild verkleinern, um ein zweites Bild unterbringen zu können. Also klicke ich auf das erste Bild und verkleinere es anhand des grünen Rahmens. Erst nachdem die Arbeit schon getan ist, entdecke ich, dass ich es mir einfacher machen kann, indem ich rechts eins von vier Layouts wähle. Allerdings ist nicht das Layout dabei, dass ich mir wünsche. Doch leider gibt es keine „rückgängig“-Funktion. Wenn ich wieder die beiden Bilder übereinander dargestellt haben will, muss ich sie erneut manuell verkleinern. Das ist ein kleiner Nachteil des ansonsten überzeugenden Editors. Eine „rückgängig“-Funktion wäre wirklich praktischer.

 

Fotokalender von Photobox Layouts

 

Fotokalender von Photobox - Text hinzufügen

 

Über den Button oberhalb des Kalenderblatts will ich jetzt noch einen Text hinzufügen. Wieder öffnet sich ein neues Fenster. Ich habe die Wahl zwischen vielen verschiedenen Schriftarten und Schriftgrößen. Die Textfarbe ist allerdings vorgegeben und entspricht der Textfarbe, in der auch der Monatsname gedruckt wird.

 

 

Fotokalender von Photobox Textfeld

 

Fotokalender von Photobox - Photodays

 

Bevor ich mich mit dem Kalenderblatt zufrieden gebe, probiere ich noch die Funktion „Photodays“ aus. Einzelne Kalendertage im Kalendarium kann ich individualisieren, indem ich ein Bild sowie einen Text hinzufüge. Eine lustige Option, die mich nur € 2,- extra kostet. Ich klicke also auf das Datum im Kalendarium, an dem eine Freundin Geburtstag hat. Sofort öffnet sich das Bearbeitungsfenster für die Photodays. Ich ziehe ein Bild in das Fenster und schreibe eine Notiz hinzu. Dann bestätige ich den Tag und sofort sehe ich das Ergebnis in meinem Kalendarium.

 

Fotokalender von Photobox Photodays

 

Meine hinzugefügten Termine kann ich  übrigens speichern. Wenn ich erneut einen Kalender bei Photobox bestelle und die Termine wieder einfügen möchte, spare ich somit Zeit.

Jetzt gestalte ich noch die anderen Kalenderseiten. Das geht wesentlich schneller, da ich jetzt genau weiß, wie es funktioniert.

 

Fotokalender von Photobox – Bestellung, Versand, Zahlung

 

Über das Warndreieck oben rechts kann ich vor einer Bestellung noch überprüfen, ob die Auflösung meiner Bilder ausreichend ist. Doch auch ohne diese Überprüfung weist Photobox mich auf Fehler hin, wenn ich auf den Button „bestellen“ klicke.

Habe ich alle Kalenderblätter bearbeitet, klicke ich entweder auf „speichern“ oder auf „bestellen“. Falls ich die Bestellung speichere, kann ich die Arbeit unterbrechen und sie an einem anderen Tag fortsetzen.

Aber ich bin bereits fertig und wähle daher den orangefarbenen Button. Mein Kalender gelangt nun in den Warenkorb.

 

Fotokalender von Photobox Warenkorb

 

Fotokalender von Photobox - die Bestellabwicklung

 

Oben im Warenkorb wird mir das geschätzte Versanddatum angezeigt. Es liegt in fünf Tagen. Ich kann mit meinem Fotokalender von Photobox also in ca. acht bis neun Tagen rechnen. Da Wochenenden nicht als Werktage zählen, passt der geschätzte Liefertermin zu den Angaben von Photobox. Diese sagen, dass Standard Wandkalender drei Werktage Produktionszeit und drei bis vier Tage Werktage Versand benötigen.

Die Versandkosten betragen € 5,90. Das ist für einen Kalender in DIN A3 durchaus gerechtfertigt. Leider sind die Versandkosten von Photobox nicht besonders übersichtlich gestaltet. Für einen weiteren Kalender bezahle ich z.B. einen Aufschlag von € 1,-.

Habe ich es eilig, kann ich die Ware auch per Expressversand (€ 13,90 für den Fotokalender von Photobox) erhalten. Die Produktionszeit verringert sich zwar dadurch nicht, doch der Versand dauert nur ein bis zwei Tage anstatt der üblichen drei bis vier Tage.

 

Fotokalender von Photobox Versand

 

 

Im Warenkorb habe ich auch noch die Möglichkeit einen Photobox Gutschein einzulösen, den ich auf Billige-fotos.de gefunden habe. Hier habe ich immer eine große aktuelle Auswahl an Gratis Gutscheinen für Fotokalender und andere Fotoprodukte.

Die Zahlungsmöglichkeiten sind vielfältig und werden mir rechts aufgelistet. Photobox akzeptiert Kreditkarten, Paypal, Klarna Rechnung, Sofort Überweisung und Sepa Lastschrift.

Ich gebe meine Daten ein. Eine abweichende Liefer- und Rechnungsadresse ist grundsätzlich möglich. Dann klicke ich auf „Bestätigen“ und wähle noch die Zahlungsart. Zuletzt kann ich meine Bestellung noch einmal überprüfen.

 

Fotokalender von Photobox – Qualität und Fazit

 

Der bestellte Fotokalender ist pünktlich bei mir eingetroffen. Auch die Bildqualität hat mich überzeugt: Vor allem die farbigen Hintergründe und das feste Papier gefallen mir sehr gut. Die kleinen „Photodays“-Bilder sind ein schöner Hingucker beim Umblättern. Der Fotokalender von Photobox ist also allemal ein Produkt zum Weiterempfehlen!

 

Pro:

  • sehr große Auswahl an originellen Modellen
  • Option „Photodays“ gegen geringen Aufpreis
  • toller Editor: viele Bearbeitungsmöglichkeiten, klares Design
  • Editor weist mich auf Bildfehler (geringe Auflösung) hin.
  • Zuverlässiger, relativ günstiger Versand
  • sehr gute Papierqualität und Druckqualität
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
 

Contra:

  • Unterschiede zwischen den Kalendertypen werden nicht auf Anhieb deutlich
  • keine „rückgängig“ Funktion beim Editor
 

 

Bildnachweise:

Gabriela Neumeier, „Vergissmeinnicht“, Some rights reserved.

gerdi, „3 gegen 1“, Some rights reserved.

Ilagam „mmm....gesehen „Some rights reserved.

Quelle: www.piqs.de

 

Autor: Anja Solmecke
Anja Solmecke ist die Betreiberin der Internetplattformen billige-fotos.de und piqs.de Als leidenschaftliche Hobby-Fotografin hat sie damit Ihr Hobby zum Beruf gemacht.
Im Jahr 2000 gegründet ist Photobox heute ein wichtiger Player im Online-Fotoservice-Markt. 30 Millionen Mitglieder in 19 europäischen Ländern vertrauen inzwischen auf die Produkte des Anbieters. Und diese vielen Mitglieder fordert Photobox sogar   zum Artikel
Wir haben den ALDI Fotokalender für Sie getestet. Sie wollen wissen, ob wir mit diesem Anbieter zufrieden sind? Dann lesen Sie weiter! ALDI bietet viele verschiedene Varianten von Fotokalendern an. Zur Auswahl stehen zum Beispiel der Aldi   zum Artikel
Wir haben den Foto-Kalender von Pixum getestet, hier ist unser Erfahrungsbericht! Der Online-Fotoservice Pixum gilt als einer der führenden Online-Anbieter in Deutschland und Europa. Das Angebot an Fotoprodukten von Pixum ist riesig. Neben   zum Artikel
Einer der bekanntesten Player auf dem Fotomarkt ist der der Online-Fotoservice Snapfish mit Hauptsitz in San Francisco (USA). Snapfish gehört zu der weltweit tätigen Unternehmensgruppe Hewlett-Packard (HP). Tipp: Nutzen Sie einen Snapfish   zum Artikel
Das Fotoparadies von DM hat eine große Auswahl an DM Fotokalendern. Ob Wandkalender im Format A2, A3 oder A4, Monatskalender im Format A3, Jahresplaner oder Wandkalender quadratisch, der Anbieter DM hat für jeden genau das Richtige. Außerdem   zum Artikel
Wir haben den Fotokalender von PosterXXL für Sie getestet. PosterXXL gehört in Deutschland zu den Marktführen im Berich Printprodukte rund um die Fotografie. Die PosterXXL AG hat Ihren Hauptsitz in München. Bekannt wurde PosterXXL insbesondere   zum Artikel
Wir haben den CEWE Fotokalender für Sie getestet. Den Fotoservice von CEWE und das CEWE Fotobuch findet man überall: Dm, Amazon, Saturn, Media Markt, Rewe, Karstadt und viele andere bieten den Fotoservice vom mehrfachen Testsieger an. Sogar in   zum Artikel
Der Fotobereich von Rossmann gehört zur Drogeriekette Rossmann. Laut eigenen Angaben beschäftigt das Unternehmen ca. 25.000 Mitarbeiter und betreibt ca. 1.800 Filialen in Deutschland. Im Ausland führt die Drogeriekette noch weitere 1.022 Märkte.   zum Artikel
Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Fotokalender von Ifolor. Im Repertoire vorhanden sind: Wandkalender Wandkalender Panorama Tischkalender Familienkalender Küchenkalender und Jahresplaner Für jeden der oben aufgelisteten Fotokalender von   zum Artikel
Es gibt sechs verschiedenen Varianten vom Echtfotokalender von Fotokasten: Echtfotokalender A4, hoch ab 19,99€ Echtfotokalender A4, quer ab 19,99€ Echtfotokalender A3, hoch ab 29,99€ Echtfotokalender A3, quer ab 29,99€ Echtfotokalender 20x20   zum Artikel
Außer dem Fotokalender von Fotopuzzle.de gibt es dort natürlich auch jede Menge Puzzle. Die Seite Fotopuzzle.de wurde 2009 gegründet, weil die Kunden der Website Puzzlekatalog.de immer wieder nach mit Fotos personalisierten Puzzles gefragt   zum Artikel
Der Fotoservice Albelli ist Teil des Albumprinter BV Unternehmens. Es handelt sich hier um eine echte Größe im Bereich Fotokalender und Fotobücher in Europa. Niederlassungen befinden sich in den Niederlanden, Deutschland, Frankreich,   zum Artikel
Wir haben für Sie den Saal Digital Fotokalender getestet. Saal Digital bietet Monatskalender, Jahreskalender, Panoramakalender, Geburtstagskalender und Kalender ohne Kalendarium an. Ich entschied mich für den Jahreskalender, da der Anbieter mir   zum Artikel
Der Fotoservice Lidl bietet ein umfangreiches Sortiment an Fotokalendern an. Je nach Ihrem individuellem Geschmack können Sie sich bei Lidl Fotokalender zwischen dem Klassik- und Premium-Kalender entscheiden. Den Klassik-Kalender bietet Lidl   zum Artikel