Chronos 1.4 – günstig, schnell, sagenhaft

 

Neue Kameras, die über Kickstarter finanziert werden sollen, sind häufig besonders spannend, so auch die neue Chronos 1.4. Bei dieser Kamera handelt es sich um einen extremen High Speed Fotoapparat. Mehr dazu? Hier bei uns!

 

So schnell ist die neue High Speed Kamera

 

Die Chronos 1.4 soll Zeitlupenvideos mit bis zu 17.000 Bildern pro Sekunde aufnehmen. So sagt jedenfalls Elektroingenieur David Kronstein, der Erfinder dieser Kamera. Insbesondere da das Gerät zu einem günstigen Preis erhältlich werden soll, ist das eine Sensation.

Einen kleinen Haken haben die 17.000 Bilder pro Sekunden allerdings. Bei dieser Geschwindigkeit ist lediglich eine Auflösung von 640 x 120 Pixel pro Bild möglich. Die Kamera kann auch höher auflösen, das geht dann allerdings auf Kosten der Geschwindigkeit.

Kronstein nennt eine Maximalauflösung von 1280 x 1024 Pixel, bei der immerhin noch 1050 Frames pro Sekunde (FPS) möglich sind. Das ist ziemlich beeindruckend. Zum Vergleich: Aktuelle iPhones haben bei einer Auflösung von 1280 × 720 Pixel eine Geschwindigkeit von 240 FPS.

Laut eines Testvideos von TAOFLEDERMAUS auf Youtube erreicht die Chronos 1.4 bei einer noch niedrigeren Auflösung, nämlich 640 x 96 Pixel, sogar ca. 21.650 FPS.

 

Chronos 1.4  – Wann? Wie? Und wie teuer?

 

Die Kickstarter Kampagne läuft noch nicht. Nächsten Monat soll sie starten. Wann die Chronos 1.4 erhältlich sein wird, ist also schwer zu sagen.

Preise können wir aber schon bekanntgeben. Die einfachste Ausführung mit 8 GByte RAM soll 2500 Dollar kosten. Es werden aber auch Modelle mit einem 16 und vielleicht auch mit einem 32 GByte großen Bildpuffer angeboten. Bei den teureren Modellen liegen die Aufnahmezeiten laut Kronstein zwischen 4 und 16 Sekunden. Ca. 1,4 Gigapixel pro Sekunde können alle der Varianten verarbeiten. Wie der Name andeutet.

 

Mehr über die Chrono 1.4 erfahren Sie, wenn Sie dieses YouTube Video von dem Erfinder David Kronstein anschauen.

 

Kommentar schreiben

0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.