Fotobuch gestalten vom letzten Urlaub

Zugegeben: Private Reisefotoalben aus vergangenen Zeiten haben ihren Charme. Oma und Opa oder die Eltern bastelten geduldig, um Fotoabzüge auf den einzelnen Seiten hübsch einzukleben und hier und dort eine Beschreibung hinzuzufügen – klebrige Finger inklusive. Heutzutage gibt es gedruckte Fotobücher, die man mit Urlaubsfotos individuell gestalten kann. Und die begeistern wie ihre Verwandten vergangener Tage.

Der Fotodienstleister Albelli stellt zahlreiche Beispiel-Reisefotobücher als Vorschau zur Verfügung (Quelle: Albelli.de)

Der Fotodienstleister Albelli stellt zahlreiche Beispiel-Reisefotobücher als Vorschau zur Verfügung (Quelle: Albelli.de)

Heutzutage muss keiner mehr klebrige Hände vom umständlichen Befestigen der Fotoabzüge in die Fotoalben befürchten. Außerdem, wer kennt das nicht: Nur ein paar Jahre in Benutzung und die Abzüge purzeln aus den Alben wieder heraus. Via Digitaldruck oder des klassischen Ausbelichtungsverfahrens werden ihre Fotos quasi per Tastendruck in einem modernen Fotobuch untergebracht und zu Ihnen nach Hause versandt. Fotobücher, ob Reise Fotobuch, Hochzeitsfotobuch oder eines, welches andere Anlässe thematisiert, können gebunden sein, wie ganz normale Bücher, die im Regal stehen, als Soft- oder Hardcover, und machen einen entsprechend hochwertigen Eindruck.

Bestellen kann man sie bei einem der zahlreichen Online-Fotolabore im Internet. Seitdem beinahe jeder Deutsche bisweilen „online geht“, sprießen die Dienstleister wie Pilze aus dem Boden und lösen das konventionelle Fotogeschäft zunehmend ab – auch wenn es diese noch gibt. Fotos, die man mit der Digitalkamera auf die Speicherkarte gebannt hat, können dort in mannigfaltiger Form ausgegeben werden: als Fotoabzug, gedruckt auf diverse Fotogeschenk-Ideen, wie Bettwäsche, T-Shirts oder Fototassen, oder eben in Fotokalendern und Fotoalben. Einen besonderen Reiz machen Reisefotobücher aus: Wenn man bereits während der Reise bedacht fotografiert, so gelingt es, mit Reisefotobüchern eine Geschichte zu erzählen. Das begeistert Freunde und Verwandte und Sie halten stets eine tolle Erinnerung griffbereit. Wie Sie Ihr eigenes Fotobuch gestalten, erfahren Sie hier.

 

Reise Fotobuch gestalten – Erzählen Sie eine Geschichte

Neben der Tatsache, dass es von Vorteil ist, bereits während der Reise an die zu erzählende Geschichte zu denken, gibt es selbstverständlich auch die Möglichkeit, ein Fotoalbum in Form einer Reportage zu bestellen. So oder so ist es die Reihenfolge, mit der Sie das Fotobuch Seite für Seite bestücken, die von Wichtigkeit ist. Bevor Sie sich also auf die Suche nach einem günstigen Fotolabor machen, lohnt es sich, die geknipsten Fotos auf ihrer heimischen Festplatte entsprechend zu sortieren. Beispielsweise indem Sie die Dateien anhand des Dateinamens nummerieren. Meist macht dies die Digitalkamera von alleine. Falls nicht, so können Sie dies mit einem Rechtsklick auf die Fotodatei tun: Wählen Sie „umbenennen“ und geben Sie mit der Tastatur den gewünschten Dateinamen ein. Legen Sie am besten gleich alle Fotos, die Sie als geeignet für Ihr Reisefotobuch halten, in einem Ordner ab.

Die meisten Online-Fotolabore halten eine kostenlose Gestaltungs-Software zum Download bereit, mit der es mit Leichtigkeit gelingt, persönlich gestaltete Fotobücher zu erstellen. Welcher Fotoservice der Richtige ist, hängt selbstverständlich von Ihren Ansprüchen ab. Aufgrund der starken Konkurrenz untereinander, variieren die Preise für Fotobücher oft. Die Dienstleister versuchen sich gegenseitig zu unterbieten, weshalb viele Fotolabore , um Neukunden zu locken, Gutscheincodes für Fotobücher anbieten, um ein schmackhaftes Kennenlern-Angebot zu unterbreiten. Sowohl um die Preise unterschiedlicher Fotobuch-Formate zu vergleichen, als auch um von aktuellen Gutschein-Aktionen zu profitieren, können Sie das Angebot des kostenlosen  Fotobuch Preisvergleich nutzen.

Schier unbegrenze Möglichkeiten: Persönliches Fotobuch gestalten

Bindungsarten, die vom Fotolabor Pixum bei der Auswahl des großen Fotobuchs zur Auswahl offeriert werden (Quelle: Pixum)

Bindungsarten, die vom Fotolabor Pixum bei der Auswahl des großen Fotobuchs zur Auswahl offeriert werden (Quelle: Pixum)

Ebenso können Kunden von Online-Fotolaboren von den zahlreichen Layout-Vorlagen profitieren, die zusammen mit der Fotobuch-Software bereit gehalten werden. Aus einem ausgesuchten Portfolio an Reise-Designs kann das nach persönlichem Geschmack Passende herausgesucht werden. Mit der Software gestalten Sie das Fotobuch Schritt für Schritt: Zunächst suchen Sie aus dem Angebot ein Format (von etwa DIN A5 bis DIN A3, Hoch- oder Querformat oder quadratische Formate), sowie den gewünschten Einband aus (Soft- oder Hardcover, Leinen- oder Ledereinband, Klebe- oder Fadenbindung, mit oder ohne Falz etc.) aus. Anschließend können Sie das besagte Layout, sortiert nach Themen – „Reise“ ist meist explizit aufgeführt –, aussuchen. So wird der Hintergrund ihrer Buchseiten beispielsweise von Seesternen oder Muscheln geziert, wenn Sie möchten. Oder Sie wählen ein Design, bei dem die Seiten mit einem kleinen Kompass geziert werden. Ist dies getan, laden Sie die für das Fotobuch vorsortierten Bilder (s.o.) auf den Server oder in die auf ihren Computer installierte Software des Fotodienstleisters. Moderne Fotolabore machen es Ihnen leicht: Entweder Sie bestücken Seite für Seite nach Gutdünken manuell mit Bildern, indem Sie ein solches auswählen und auf die Fotobuchseite verschieben. Oder die Fotosoftware tut dies auf Ihr Zutun vollautomatisch für Sie. Hierbei orientiert sich das Programm meist an der Dateinummerierung. Der Freiraum bei der Gestaltung des Reisefotobuchs ist schier unbegrenzt: Sie können in den meisten Fällen Ihre Bilder frei auf einer Buchseite (bis zu 12 Stück) platzieren. Bei manchen Layouts ist ein vorgegebenes Passepartout inbegriffen, so dass Sie ein Foto innerhalb dieses arrangieren müssen. Drehen, sowie vergrößern oder verkleinern können Sie das Foto in jedem Fall. Meist bietet ein Dienstleister auch die Möglichkeit, Optimierungen am Bild vorzunehmen, falls es zu hell oder zu dunkel erscheinen sollte – eine Rote-Augen-Korrekturmöglichkeit gibt es meist ebenso. Nehmen Sie sich für die Erstellung Ihres persönliches Fotobuchs genug Zeit, denn es soll ja auch möglichst langeFreude bereiten.

Digitaldruck oder Ausbelichtung?

Wenn Sie ein besonders hochwertiges Reisefotobuch erstellen möchten, so wählen Sie die Druckoption „Auf Fotopapier“. Hierunter verbirgt sich die klassische Nachbelichtung auf echten Fotopapier, sprich: Die Seiten bestehen aus dem selben Material, bspw. Kodak- oder Fujifilm-Fotopapier, wie die allseits bekannten Fotoabzüge. Dies verspricht eine besonders brillante Ergebnis. Zudem ist das Papier etwas dicker, als jenes, aus welchem Fotobücher standardmäßig via Digitaldruck-Verfahren hergestellt werden. Bedenken Sie jedoch, dass die Anzahl der Buchseiten hier aufgrund der Dicke der Einzelseiten begrenzt ist. Das Digitaldruck-Verfahren ist technisch weit vorangeschritten und bietet ebenso eine hohe Qualität bezüglich des Resultats und kostet weniger. Nährere Informationen gibt es hier.

Tipp für Geotagger: Wie das Magazin „Prophoto Online“ berichtet, gelingt es mit dem Dienst „Locr“ Reisefotobücher zu bestellen, für die zuvor die Geodaten, die zusammen mit Urlaubsfotos abgespeichert wurden, vom Programm ausgelesen werden. So gelingt es, eine Fotobuch zu gestalten, welches die Reiseroute nacherzählt. Geodaten können dann zusammen mit Ihren Digitalfotos abgespeichert werden, wenn Ihre Digitalkamera einen GPS-Empfänger integriert, der kontinuierlich am Ort der Aufnahme die Ortskoordinaten erfasst. Ein Trend, der unter Geocachern oder reisefreudigen Fotografen immer beliebter wird. Am heimischen Computer können diese Koordinaten von Programmen ausgelesen werden. Diese gibt es auch als Freeware kostenlos zum Download. Ist dies geschehen, verknüpft das Programm die jeweiligen Fotos mit einer virtuellen Landkarte, so dass eine Reiseroute nachempfunden werden kann. Reisebücher von „Locr“ können Sie hier bestellen: locr.com.

Luft holen, um die Kreativität zu wecken? Kein Problem.

Die Fotobuch-Software von Pixum: Aus der Ordneransicht des Computers links wählen Sie Fotos für das Fotobuch aus und verschieben diese mit gedrückter Maustaste in das große Fenster rechts daneben (Quelle: Pixum)

Die Fotobuch-Software von Pixum: Aus der Ordneransicht des Computers links wählen Sie Fotos für das Fotobuch aus und verschieben diese mit gedrückter Maustaste in das große Fenster rechts daneben (Quelle: Pixum)

Am Ende des Gestaltungsprozesses können Sie gegebenenfalls Ihr Ergebnis für die spätere Bestellung abspeichern. Hierfür müssen Sie sich bei dem jeweiligen Dienstleister registrieren. Dies können Sie auch während der Gestaltung tun, so dass Sie ein gespeichertes Projekt für einen späteren Zeitpunkt wieder aufgreifen können. Insbesondere bezüglich des Community-Aspektes rüsten die Dienstleister seit einiger Zeit immer wieder nach, so dass nicht nur ein umfangreicher Hilfebereich zur Beantwortung der häufigsten Fragen zur Verfügung steht: Ein darüber hinaus gehender Support der Kunden, wie auch die Möglichkeit für den bequemern Austausch der Kunden miteinander, gibt es ebenso. Letzterer wird durch Blogs und Webalben ermöglicht, wo sich Fotofreunde über ihre Erfahrung austauschen können.

Die Fotobuch-Software von Photobox öffnet sich bequem direkt im Browser: Hier als Beispiel die Voransicht eines Fotobuchs mit Reiselayout (Quelle: Photobox, privat)

Die Fotobuch-Software von Photobox öffnet sich bequem direkt im Browser: Hier als Beispiel die Voransicht eines Fotobuchs mit Reiselayout (Quelle: Photobox, privat)

Wenn Sie mit Ihrem Reisefotobuch zufrieden sind, so können Sie das fertige Produkt zur Bestellung in den Warenkorb des Fotolabors legen. Dort werden die restlichen Modalitäten geklärt, wie die Angabe Ihrer Liefer- und Rechnungsadresse, falls nicht bereits zuvor geschehen, und die Art der gewünschten Zahlung. Letztere sind meist vielseitig: Neben den konventionellen Varianten via Überweisung oder Rechnung, gibt es mittlerweile oft die bequeme Möglichkeit anhand des Online-Dienstes PayPal zu zahlen. Wie lange Ihr Fotobuch zur Fertigstellung, sowie den endgültigen Versand zu Ihnen nachhause, benötigt, hängt vom Dienstleister ab. Maximal 15 Tage sollten hier sicherheitshalber – bspw. weil als Geschenk gedacht – eingeplant werden. Die meisten Labore erledigen Ihren Auftrag allerdings meist schneller.

Das Fachmagazin „Computerbild“ führte im Frühjahr 2012 einen Fotobuch-Test unter zehn Fotodienstleistern durch. Eine Zusammenfassung der Testergebnisse finden Sie bei Testsieger Fotobuch.

Kommentar schreiben

0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.