News von Fotostadt.de

Virtueller Fotostadt.de Digitalbild-Shop im Second Life eröffnet

GOSLAR. Als einer der ersten deutschen Online-Fotodienste hat Fotostadt.de eine Dependance im Second Life (SL) eröffnet. Die Einwohner der virtuellen Welt können sich seit Mitte Juli 2007 über aktuelle Angebote informieren und kostenlos einige Fotos bestellen. Mitten in den Apfelland Arkaden präsentiert sich der Shop im frischen Fotostadt-Design.

Auch wenn Second Life von vielen nur als ein Hype und eine weitere große Seifenblase angesehen wird, in Goslar ist man der Meinung: „Dabei sein ist alles“. Das Fotostadt-Team möchte Erfahrungen sammeln, das Besucherverhalten studieren und sich verstärkt auf ein junges, technikbegeistertes Publikum einstellen – wenn dieses SL-Publikum dann auch noch digital fotografiert, umso besser!

Gestaltet wurde der Shop übrigens vollständig im eigenen Hause. Die Fotostadt-Mitarbeiter Tobias Buhl, Peter Camp und Jens Pischel zeichnen für Shop-Design und –funktionalität verantwortlich. Zudem ist die meiste Zeit des Tages jemand „online“, um die Fragen der SL-Besucher direkt beantworten zu können: „Tobias Burns“, „Scampino Bonetto“ und der „Fotostadt Planer“ stehen Rede und Antwort zu allen Themen rund um das digitale Bild.

Allen, die den neuen Fotostadt.de-Shop besuchen, spendieren die Fotoprofis aus dem Harz als „Eröffnungsgeschenk“ einen Gutschein für 5 echte Fotos im Format 10x15, der für Motive aus dem Second Life, wie auch aus dem echten Leben benutzt werden kann. Außerdem können die SL-Besucher im Shop ein kostenloses T-Shirt mit dem Fotostadt.de-Logo in Empfang nehmen.

Hier die genaue Adresse des virtuellen Shops, mit der sich jeder SL-Bewohner direkt an den Ort des Geschehens bewegen kann:

secondlife://Apfelland%20Arkaden/106/6/24

Dazu wird die Adresse einfach in einem beliebigen Internetbrowser eingegeben und wenn die Second Life-Software auf dem eigenen Rechner installiert ist, sorgt die Teleport-Funktion für ein direktes „Beamen“ mitten in den Fotostadt.de-Shop. Auch über die SL-Weltkarte ist der Shop zu erreichen, hier die Koordinaten: 106/6/24.

„Wenn unser Angebot in der virtuellen Welt Anklang findet“, so Peter Camp, „werden wir es Zug um Zug erweitern. Ideen haben wir noch viele. Der Anfang ist gemacht. Warten wir also ab, wie sich Fotostadt.de im Second Life entwickelt.“

Für diejenigen, die sich lieber im echten Leben tummeln und ihre Digitalfotos konventionell auf CD oder über das Internet bestellen wollen, kann das komplette Fotostadt-Angebot abgerufen werden unter www.fotostadt.de.

Text: Roland Riesen

Zur News-Übersicht von Fotostadt.de